Der Hundefilm „Nur Hunde kommen in den Himmel“ stammt aus dem Jahre 2003. Geschäftsmann Archie ist ein Hundehasser. Als er bei einem Autounfall ums Leben kommt wird ihm der Zugang zum Himmel verwehrt. Er wird auf die Erde zurückgeschit um Reue zu zeigen. Jedoch nicht in seiner ursprünglichen menschlichen Gestalt sondern als weißes Hündchens namens Quigley.

Read the rest of this entry »


Ein wahrer Klassiker unter den Hundefilmen ist der bereits 1989 erschienende Film „Mein Partner mit der kalten Schnauze“. Zur Story: Der Polizist Mike Dooley, gespielt von James Belushi, ist eine absoluter Einzelgänger. Als bei einem Einsatz sein Dienstwagen zerstört wird bekommt er nur ein neues Fahrzeug, wenn er einem Partner zustimmt. Dies lehnt Dooley jedoch entschieden ab. Um den Tätern auf die Spur zukommen bemüht er sich um einen Drogenspürhund. Da jedoch ein solcher nicht zur Verfügung steht muss er mit dem eigenwilligen Schäferhund Jerry Lee vorlieb nehmen.
Read the rest of this entry »

In dem Hundefilm „Hilfe! Mein Hund spricht“ geht es um den kleinen Jungen Josh, der sich nix sehentlicher wünscht als einen eigenen Hund. Seine Eltern erlauben ihm das allerdings nicht. Während Josh im Garten spielt hört er eines Tahes ein leises Fiepen aus der alten Holzhütte. In der Hütte findet er einen Hund der auch noch sprechen kann. Da seine Eltern ihm einen Hund verboten haben, versucht Josh seinen kleinen Hund geheim zu halten. Dies gelingt nur leider nicht besonders gut.
Read the rest of this entry »

„Hunde haben kurze Beine“ ist eine deutsche Beziehungskomödie aus der Kategorie der Hundefilme. Bei Immobilienmakler Tom laufen die Geschäfte prächtig und dazu liegt ihm die Frauenwelt auch noch zu Füßen. Doch dann muss Toms Onkel ins Krankenhaus und er muss die Englischen-Bulldogge „Hoss“ in Pflege nehmen obwohl er Hunde eigentlich überhaupt nicht mag. Zwischen all seinen Projekten und der Betreuung des Hundes ist Tom sichtlich überfordert. Währenddessen lernt Tom auch noch eine hübsche Anwältin kennen, die jedoch die gegnerische Bürgerinitiative vertritt. Ausgerechnet „Hoss“ schafft es in dieses Chaos wieder Ordnung zu bringen.

Read the rest of this entry »

„Der kleine Haustyrann“ ist eine weitere lustige Beziehungskomödie aus der Kategorie der Hundefilme. Zu Story: Jean Piere schenkt seiner Frau Nathalie zum fünften Hochzeitstag einen niedlichen Hunde-Welpen. Nathalie ist sofort verliebt in den kleinen und gibt ihm den Namen „Tresor“. Jean Pierre fängt an sein Geschenk zu bereuen, nachdem Tresor und Frauchen immer enger zusammenwachsen. Nicht nur das der kleine Welpe die komplette Wohnung verwüster, er nimmt auch zugleich das Ehebett ein. Nachdem eine „Familientherapie“ zu dritt keine Wirkung zeigt kommt es zum Ehekrieg.

Read the rest of this entry »

„Die drei Hundketiere retten Weihnachten“ handelt von den drei kleinen Hunden Barkos, Wagos und Dogtanion. Am Weihnachtsabend sind die drei alleine zu Hause und werden Opfer von bösen Einbrechern die nicht nur die Geschenke sondern auch gleich den Weihnachtsbaum mitnehmen. Die drei Hunde verfolgen natürlich die Diebe und werden daraufhin entdeckt und in einen Schuppen gesperrt. Ihnen gelingt die Flucht und die drei nehmen die Spur der Diebe wieder auf. Dabei werden sie auch noch von Santa Claus höchstpersönlich unterstützt.
Read the rest of this entry »

Der Hundefilme „12 Hunde zum Weihnachtsfest“ spielt in den 1930er Jahren in den USA. Die Hauptdarstellerin Emma kehrt aus Anlass des Todes ihrer Mentorin zurück in ihre provinzielle Heimatstadt wo sie einige Jahre zuvor ein Tierheim errichtet hatte zurück. Das Tierheim befindet sich jedoch in einem desolaten Zustand. Um Geld aufzutreiben um das Tierheim zu retten veranstaltet sie kurzerhand erneut eine große Weihnachtsrevue. Erneut versuchen gemeine Tierheim-Gegner die Revue zu sabotieren.
Read the rest of this entry »

Alle die auf süße Hundefilme zu Weihnachten stehen sollten sich einmal etwas genauer die „4 Pfoten für ein Jingle Bells“ Box anschauen. In insgesamt 6 Filmen bietet die DVD-Box diverse schöne Filme rund um das Thema Weihnachten.

Lord Hubert – Adel verpflichtet
In dem ersten Hundefilm aus der DVD-Box geht es um den Bluthund Hubert, dem der reiche Herzog von Dingwall sein gesamtes Vermögen vererbt hat. Zudem ist testamentarisch festgehalten, das das Zimmermädchen Charlotte sich um den Hund kümmern soll. Die Verwandten des Herzogs sind mit der Entscheidung des verstorbenen Herzogs überhaupt nicht einverstanden und versuchen das Testament anzufechten bzw. zu manipulieren
Read the rest of this entry »

In dem Film „Kim und die Wölfe“ geht es um das zwölfjährige Mädchen Kim, die gerne gefährliche Klettertouren unternimmt. Sie täuscht mit Hilfe ihres Freundes Mads ihre Mutter um alleine auf eine gefährliche Klettertour aufzubrechen. Bei dieser Klettertour kommt es wie es kommen muss und das kleine Mädchen stürzt ab und verletzt sich dabei. Doch sie wird von einer Wölfin aufgenommen die mit ihren kleinen Jungen in einer Höhle lebt. Kim kann sich über ihre anfängliche Angst hinwegsetzen und freundet sich mit der Wolfsfamilie an. Die Wolfsfamilie ist jedoch bedroht und so entwickelt Kim einen Plan um die Familie zu retten.

Read the rest of this entry »

„Misa Mi – Freundin der Wölfe“ erzählt die Geschichte der zehnjährigen Misa, die über den Tod ihrer Mutter hinwegkommen muss. Da sich Misa weigert mitsamt ihrer neuen Steifmutter den Sommer zu verbringen wird sie kurzerhand zur Großmutter aufs Land geschickt. Misa, die in der Stadt aufgewachsen ist, kann sich nur schwer an das neue Leben auf dem Land gewöhnen. Doch sehr bald schließt sie Freundschaft mit einer Wölfin und deren Jungen. Die Wolfsmutter gerät in Gefahr als sie Tiere aus dem Bestand der Familie reißt und man daraufhin beginnt die Wölfin zu jagen.
Read the rest of this entry »