In die beliebte Husky Filme Kategorie gehört auch der halbdokumentarische Spielfilm „Der letzte Trapper“. Hauptdarsteller Norman Winther, der sich selbst spielt, ist einer der letzten Trapper im kanadischen Yukon. Zusammen mit seiner Frau Nebraska bewohnt er eine einfache Blockhütte. Das Ehepaar besitzt kaum mehr als Kanu, Hundeschlitten, einige Pferde und einige Huskies. Das Leben der beiden richtet sich komplett nach der jeweiligen Jahreszeit. Im Sommer geht er auf die Jagd, im Herbst bringt er die Vorräte rein. Im Winter beschützen ihn die Huskies vor hunrigen Wölfen. Im Frühjahr kann Norman Winther endlich wieder die Pferde satteln und auf die Jagd gehen. Die Fortschreitende Rodung der umliegenden Wälder wird allerdings zunehmend zu einem existenziellen Problem. Denn je weniger Wälder es gibt, umso weniger kann Winter auch jagen. Read the rest of this entry »


In dem Film „Kleine Hände, große Pfoten“ bringt ein finnischer Familienvater seinen beiden Töchtern von einer Berlin Reise einen süßen Welpen mit nach Hause. Besonders die kleine Tochter Pearl schließt den Hund namens Stormheart in ihr Herz. Aus dem kleinen Welpen wird recht schnelle ein großer ausgewachsener Hund. Dieser richtet nicht nur in der Schule Chaos an sondern sorgt auch bei den Nachbarn für ein unangenehmes Gefühl. Der Hund gehört zu der Rasse der kaukasischen Hirtenhund, die u.a. in der DDR als Wachhunde eingesetzt wurden.
Read the rest of this entry »

In dem Hundefilm „Petter und Leo – Finding Friends“ geht es um den kleinen Petter, der mit seiner Familie den Sommer auf einer kleinen Farm verbringen soll. Ursprünglich wollte Petter jedoch an einem für ihn wichtigen Fußball-Turnier teilnehmen, doch daraus wird nix. Ersteinmal in der norwegischen Einöde angekommen rettet Petter den Hund Leo vor seinem Besitzer und dann wird auch noch das Familienauto gestohlen. Schnell fällt der Verdacht auf Shan, mit dessen Schwester sich Petter angefreundet hat. Doch wie sich herausstellt ist der Hundebesitzer auch der Dieb des Autos. Es beginnt ein spannendes Abenteuer.
Read the rest of this entry »

Hundefilme - 4 Pfoten Hotel

In dem Hundefilm „4 Pfoten Hotel“ geht es um die Familie Lowry die mit ihren zwei Kindern von der Großstadt raus aufs Land zieht. Der Familie schließt sich die Golden-Retriever Hündin Pilot an. Es stellt sich heraus, dass Pilot trächtig ist und einen Wurf supersüßer Welpen auf die Welt bringt. Familienvater Tom beschließt, dass die Welpen weggegeben werden müssen womit Hündin Pilot zu gar nicht einverstanden ist. Sie setzt natürlich alles daran, ihre Welpen zurückzubekommen. Am Ende des Films wird Familienvater Tom doch noch weich und sieht ein, dass er einen Fehler gemacht hat.

Read the rest of this entry »

Hunde Filme - Belle & Sebastian

Der Hundefilm „Belle & Sebastian“ zeigt die unzertrennliche Freundschaft zwischen dem kleinen Waisenjungen Sebastian und dem wilden Hund Belle. Der Film spielt in einem kleinen Bergdorf in den französischen Alpen. Dort soll ein wilder Hund sein Unwesen treiben, weswegen das ganze Dorf in Aufregung ist. Der angeblich wilde Hund und der kleine Sebastian freunden sich schnelle an und werden Vertraut miteinander. Gemeinsam müssen sie sich einigen Abenteuern stellen um der aufgebrachten Dorfgemeinschaft zu entfliehen.

Read the rest of this entry »

In dem Hundefilm „Herkules rettet das Weihnachtsfest“ geht es um den 12-jährigen Waisenjungen Max Moogle der zwei Tage vor Weihnachten im Wald auf den sprechenden Hund Herkules trifft. Herkules erklärt Max, dass er für die Liste vom Weihnachtsmann für die guten und bösen Kinder zuständig ist. Max befindet sich derzeit noch auf der Liste der bösen Kinder und Herkules bietet ihm eine zweite Chance an, damit Max auf die Liste der guten Kinder kommt. Herkules macht sich also wieder auf zum Nordpol um mit dem Weihnachtsmann zu sprechen. Dieser gibt Max die Aufgabe, dass er sich um Rick Wilder kümmern soll, damit dieser den Geist der Weihnacht wieder findet. Max begibt sich zusammen mit Herkules auf ein spannendes Abenteuer.

Read the rest of this entry »

„Weihnachten mit Willy Wuff 3 – Mama sucht einen Millionär“ ist der dritte Teil der Weihnachtsfilm-Serie rund um den Mischlingshund Willy Wuff. Erschienen ist der dritte Teil bereits im Jahr 1997. Im dritten Teil geht es nun um die kleine Kati. Die kleine Kati lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter Anna. Diese hat nicht sonderlich viel Geld und ist kurz vor dem Weihnachtsfest mit der Miete in Rückstand geraten. Um sich etwas Geld dazu zu verdienen treten die beiden als Engel auf dem Weihnachtsmarkt auf. Auf dem Weihnachtsmarkt treffen die beiden dann auf unseren verbeinigen sprechenden Freund Willy Wuff und nehmen ihn mit nach Hause. Kati und Anna haben nicht genug Geld eingenommen um die Miete zu bezahlen. Nachdem Willy Wuff dem Vermieter ins Bein gebissen hat wirft dieser die beiden einen Tag vor Weihnachten hochkant aus der Wohnung raus. Willy Wuff bringt die beiden daraufhin in der prächtigen Villa des Millionärs Jakob unter. Der Schlüssel für die Villa war im Blumenkübel versteckt. Villa-Besitzer Jakob befindet sich derweilen im Winterurlaub den er jedoch kurzfristig wieder aufgrund der Querelen mit einigen Damen, die es nur auf sein Geld abgesehen hatten, abbricht. Wieder Zuhause angekommen trifft er auf Kati, die Jakob für einen Einbrecher hält und ihn zum Essen einlädt. Jakob spielt das Spiel erstmal mit, da ihm Katis Mutter, Anna, immer besser gefällt. Zu allem Überfluss taucht dann noch Jakob’s Freund Fritz auf, der sich als der millionenschwerer Villabesitzer ausgibt. Die Verwirrung ist nun perfekt und Willy Wuff hat alle Hände voll zu tun dieses Chaos wieder aufzulösen.

Read the rest of this entry »