Hundefilme - Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer

Aus dem Hause Disney kommt mit „Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer“ ein weiterer Weihnachtsfilm mit Hunden. Die Hauptrollen spielen Bonnie Somerville und Madison Pettis. Die Story des Films: Santa Claus reist mit seinem Hund Santa Pfote in seinem Rentierschlitten nach New York. Natürlich kommt es wie es kommen muss, denn die beiden werden voneinander getrennt. So landet Santa Claus verletzt im Krankenhaus und verliert auch noch seinen magischen Kristall-Anhänger. Santa Pfote hingegen schließt sich einigen Straßenhunden an, die er in letzter Sekunde vor dem Hundefänger retten kann. Zum Showdown kommt es dann in dem Spielzeugladen Hucklebuckle Toys.



 

Hier geht’s zum offiziellen Trailer:

 

Unser Fazit: Ein bunter Weihnachtsspaß aus dem Hause Disney für die ganze Familie. Die sprechenden Tiere lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Natürlich wie üblich bei Disney-Filmen mit einer Happy Ende Garantie.

Jetzt Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuerdirekt bei Amazon bestellen.

TrackBack URI | RSS feed for comments on this post

4 Responses

  1. 1 Santa Pfote 2 - Die Weihnachts-Welpen | Hunde Filme
    2014 Nov 18

    […] « Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer […]

  2. 2 Einsatz auf 4 Pfoten - Ein Weihnachtsmärchen | Hunde Filme
    2014 Nov 25

    […] nur unwillkommen sie gerät auch noch in einen Streit mit dem Bürgermeister von Doverville der ein Hunde verboten-Gesetz in seiner Stadt durchsetzen möchte. Dank der Hilfe ihrer neuen Freunde und einem […]

  3. 3 Golden Winter – Wir suchen ein Zuhause | Hunde Filme
    2014 Nov 28

    […] Bankraub verhindern. Oliver steht nun vor der schwierigen Aufgabe seine Eltern zu überreden das Welpenrudel bei sich aufzunehmen. Glücklicherweise steht ja auch das Weihnachtsfest kurz […]

  4. 4 Die drei Hundketiere retten Weihnachten | Hunde Filme
    2016 Feb 25

    […] die Flucht und die drei nehmen die Spur der Diebe wieder auf. Dabei werden sie auch noch von Santa Claus höchstpersönlich unterstützt. // […]


Leave a reply