In dem Film „Kleine Hände, große Pfoten“ bringt ein finnischer Familienvater seinen beiden Töchtern von einer Berlin Reise einen süßen Welpen mit nach Hause. Besonders die kleine Tochter Pearl schließt den Hund namens Stormheart in ihr Herz. Aus dem kleinen Welpen wird recht schnelle ein großer ausgewachsener Hund. Dieser richtet nicht nur in der Schule Chaos an sondern sorgt auch bei den Nachbarn für ein unangenehmes Gefühl. Der Hund gehört zu der Rasse der kaukasischen Hirtenhund, die u.a. in der DDR als Wachhunde eingesetzt wurden.


Hier geht’s zum Trailer:

Unser Fazit: Für Fans von Hundefilmen ist „Kleine Hände, große Pfoten“ genau das richtige. Die Story ist ein wenig flach, aber dafür sind die Tieraufnahmen umso schöner.

TrackBack URI | RSS feed for comments on this post


Leave a reply